Projekt Mülltrennung

Projekt Mülltrennung

Nach meinem Ökoerwachen am Sonntag habe ich mich noch mehr darüber gefreut, dass irgendwann diese Woche die am Samstag bestellten Mülleimer ankommen. Unsere neue Mitbewohnerin Michaela hat dies angeregt, ich habe dann mal kurzerhand die Spendierhosen angezogen und bestellt.

So sah es heute morgen hier noch aus:

Ein Müll für alles, eine Ecke für Glas und Pfand.

Aber es klingelte schon am Vormittag (sehr mysteriös, hier klingelt niemand und wenn dann abends der DHL-Mensch oder Hermes), es stand ein Paketlieferant vor der Tür mit einem riesigen Karton für mich. Mein Tagesplan war spontan voll durcheinander (ich habe gerade einen Blogbeitrag verfasst), wollte dann gleichzeitig die neuen Mülleimer aufbauen, einkaufen,Lesen, weiterschreiben und Mama’s neue Blogbeiträge lesen.

Ich habe mich erst für die Mülleimer entschieden 🙂

So sehen sie aus:

Jetzt trennen wir Restmüll, Papiermüll, Glasmüll und Plastikmüll.

Ich bin glücklich, Michaela auch, zweimal kam schon ein bisschen Unsicherheit auf, ich werde nun einen Liste schreiben, was wo rein kommt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.