Zahnputzpulver selbstgemacht

Zahnputzpulver selbstgemacht

Lange Sache kurz erzählt, in Zahnpasta ist so viel Mist drin! Chemie, Chemie und nachmal Chemie, davon brauch unsere Zähne einen Bruchteil.Und schon gar nicht die Chemiezusaätze!

Nun wollte ich gerne auf natürliche Produkte umsteigen, leider kosten alternative Zahnpflegeprodukte super viel! Wer will und kann als Student schon mehr als 10€ im Monat nur für das Zeug auf der Zahnbürste ausgeben… Ich nicht, dafür muss ich nämlich mindestens eine Stunde arbeiten.

Also ist selbermachen angesagt.

Das Netz macht wie immer fündig und so habe ich mein Zahnputzpulver hergestellt. Es war super einfach die Produkte zu besorgen, bis auf die Minze, das Päckchen ist immer noch nicht angekommen. Also habe ich sie durch Rosenblätter substituiert, schmeckt dann einfach nur nicht frisch.

Die größte Hürde war das Pulverisieren der Rosenblätter, nach dem dritten Küchengerät war ich erfolgreich. Dann wurden die anderen Zutaten hinzugegeben und ich habe gleich mal Probe geputzt.

Der Geschmack ist gewöhnungsbedürftig, die Farbe (DUNKELBLAU) noch viel mehr, aber das Ergebnis war sauber. Seit einer Woche benutze ich es jetzt, habe immer noch das Gefühl, dass meine Zähne sauber sind, die Farbe macht langsam Spaß und der Geschmack ist zur Normalität geworden.

Mein einziges Problem war nur, dass meine Zahnbürste sich mit verfärbte durch die Heilerde und die Rosenblätter. Dass habe ich zum Glück jetzt im Griff, ich spule sie jetzt immer supergründlich aus, was man eigentlich auch bei normaler Zahnpasta machen sollte, die weißen Zahnpastarückstände sieht man aber nicht in den weißen Bürstenköpfen….

P.S.: Für Reisen werde ich aber weiterhin die Zahnpastatabletten von Lush nehmen, die sind einfach überpraktisch, weil man die Tage abzählen und so sein Gepäck minimalisieren kann!

P.P.S.: Ich habe keine Ahnung, was Zahnärzte davon halten, das würde mich mal ernsthaft interessieren, ich werde meine bei meinem nächsten Besuch gleich mal fragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.