Liebster-Award

Liebster-Award

Wie genau fängt man denn sowas an? Das ist ein völlig neues Konzept einen Blogbeitrag zu verfassen… Ich habe viele gelesen und weiß, es gibt ungeschriebene Regeln……aber mir ist nach anders: Ich beantworte jetzt erst alle Fragen und dann die „Formalitäten“*zwinker*

1. Warum hast du angefangen zu bloggen?

Ich habe den Anfang im Blogbeitrag Was genau ist eigentlich passiert? festgehalten. Aus meinem anfänglichen Überthema Ökologisch ist momentan ein kleiner Seitenarm geworden, es gibt einfach so viele Themen, die mich interessieren. Nach und nach werde ich das ganze aber ergänzen.

2. Woher kommt der Name Deines Blogs?

Gute Frage, es war soweit ich mich erinnere eine Bauchentscheidung mit viel Kreativität über die ich definitiv nicht lange nachgedacht habe. ich bin nach wie vor zu frieden, durch das Wort Freak habe ich irgendwie das Gefühl, dass es  kaum Tabuthemen gibt und ich ich sein darf.

3. Kaffee oder Tee?

Tee! In den meisten Fällen Tee! Ich trinke ganz selten mal einen Kaffee Latte mit Sojamilch und auch nur, wenn ich wirklich Lust darauf habe und genug Zeit das Coffein wieder los zu werden. Ein Glas Cola am Abend kann zum Beispiel dazu führen, dass ich bis nachts um 3 wach im Bett liege und denke: Ich will verdammt noch mal einfach nur schlafen und dass schon seit 4h!

Tee gibt es bei mir in vielen Variationen:

Als Früchtetee mit Saft aufgepeppt (früher mit Strohhalm, heute aus ökologischen Gründen ohne) oder schwarzen Tee mit geraumen Mengen Zucker (heiß oder in der Kaltversion mit Eiswürfeln, dazwischen kann ich mit dem schwarzen Tee nichts anfangen). Am besten schmeckt er neben einer meiner Hausarbeiten, jedes Mal, wenn ich eine Schreibpause einlege, greife ich zur Tasse und trinke. Das sind die Tage, an denen ich es endlich mal schaffe meinen Wasserhaushalt aufzufüllen. *grins*

4. Was ist dein Lieblingscafé?

Oh, schwierige Frage! Je nachdem, wo ich mich gerade aufhalte, sind es immer andere:

In Albany NY USA ist es das Peaches Café, oh mein Gott, das Frühstück war großartig und kreativ und unglaublich lecker! Wenn ihr mal in der nähe seid, geht da hin!

In Berlin ist es das Café Anneliese, das leider keine eigene Website, dafür aber unglaublich viele Teesorten, eine detaillierte Einrichtung und hausgemachtes Eis, Kuchen, Torten und super Frühstück hat! Nicht zu vergessen die Heiße schokolade aus echter Kuvertüre!

In Kiel ist es das Resonanz, hier bekommt man Essen aus aller Welt und eine kunstvolle Raumgestaltung in einem. Der einzige Nachteil ist hier nur, dass man sehr wenig Bewegungsfreiraum hat, andererseits macht es den Charme des Cafés auf, dass man schnell in Kontakt mit anderen tritt, weil man sowieso so gut wie oder sogar wirklich am gleichen Tisch sitzt.

5. Tinder – Lust oder Frust?

Ich befinde mich gerade in einer Datingkriese und würde am liebsten

Frust

schreien, aber das wäre nicht gerecht gegenüber denen, die damit wirklich erfolgreich Daten, Freundschaften schließen oder einfach Gleichgesinnte finden. Außerdem kann es gut sein, dass ich am liebsten

Lust

ausrufen würde, wenn ich micht aus meiner Datingkriese wieder rausgearbeitet habe. *zwinker*

6.Wann hast Du zuletzt einen Brief geschrieben bzw. einen handschriftlichen Brief aus deinem Briefkasten fischen dürfen?

Vor meinem Amerikaurlaub ist tatsächlich beides ziemlich kurz hintereinander passiert, ich kann jetzt nicht mal mehr sagen, was von beiden das letztere war… Ich schreibe gerne Briefe und manchmal einfach aus der Lust heraus. Am liebsten tatsächlich an meine Mama, die antwortet nämlich auch! Leider sind andere Kommunikationswege so viel schneller, dass es wirklich schwer ist, seinen eigenen Briefinhalt nicht am Telefon schon zu verplappern, einfach, weil man es so gerne loswerden, teilen und erzählen möchte! *lach*

7. Was machst du, wenn du nicht bloggst?

Viel zu viel!

  • Studieren
  • Babysitten
  • als Springer einer Kita immer auf Abruf sein, wenn Not am Betreueraufkommen ist
  • Mitbewohnerin sein
  • Freundin sein
  • Schwester sein
  • Tochter sein
  • Patentante sein
  • Daten
  • Nähen, vor allem irgendwie spontan Dinge von meinen Mitbewohnern reparieren und dann selbst mit Löchern in der Kleidung rumrennen, die sich in 10 Minuten verschließen lassen würden*zwinker*
  • kochen
  • backen
  • lesen
  • Filme, Serien und YouTube Channels und so schauen
  • mich von einem Blog zum nächsten Klicken und dann feststellen, dass ich es niemals schaffe wirklich alle regelmäßig zu lesen, denn da sind noch so viele Punkte über diesem Punkt, die auch gemacht werden wollen…

Und der letzte Punkt:

  • Voller Elan super tolle Dinge beginnen und dann einfach keine Zeit haben sie wirklich umzusetzen( Arabisch lernen; Gitarre spielen lernen; regelmäßig ins Fitnessstudio gehen, um meinen Defizit nach der Kreuzband-OP auszugleichen -mega langweilig *augenroll*)

8. Welches Reiseziel möchtest du unbedingt einmal bereisen?

Auf Platz eins ist immer noch Island! Diesen Sommer hat es leider nicht geklappt, aber der Wunsch ist dadurch nur umso größer geworden *tanz* *hüpf* *juuuh* *grins*

9. Deine größte Schwäche?

Ich habe zwei:

  1. Wenn mich jemand um einen Gefallen bittet, sage ich ja. Inzwischen kann ich schon besser nein sagen, aber es fällt mir unglaublich schwer! Wenn ich mal nein sage, habe ich definitiv ein schlechtes Gewissen und das für mindestens eine Woche… Es fällt mir dann immer wieder spontan ein, dass ich nein gesagt habe, außer bei Kindern, da ist das irgendwie leichter…
  2. Kinder. In meiner Familie werden gerne Stories ausgepackt, wo ich schon überall Kinder aufgegabelt habe, die suchen sich mich aus. Ich schenke ihnen aber auch immer Aufmerksamkeit und Gehör. Manchmal vergesse ich dabei mich selbst. Die Frage: Möchtest du was trinken? sollte ich nicht nur an die Kinder richten!

10. Was fasziniert dich an Anderen am meisten?

Alles! Wie kann jemand mit dem gleichen Grundaufbau so ein starkes Individuum sein, jeder lässt sich von jedem unterscheiden! Jeder hat eine andere Nase, jeder denkt anders, jeder ist anders und trotzdem sind wir alle Menschen, einfach faszinierend!

11. Mit welcher berühmten Person (tot oder lebendig) würdest Du gerne mal Essen gehen?

Ina Müller! Die ist einfach eine so was von coole norddeutsche individuelle Socke, mit der kann es gar nicht langweilig werden!

 

Oh, schon fertig… Nein! Wow, das war jetzt wirklich viel… Ich hatte viel Text erwartet, aber das war dann doch mehr als erwartet und ich bin ja noch nicht fertig.

Liebe Franzi von Briefkastenliebe ich möchte dir von Herzen Danken! Nicht nur, dass Du mich nominiert hast, sondern auch für deine fröhlichen, denkanstößigen, bunten und immer neuen Blogbeiträge, die mich mit deinem Wortwitz regelmäßig motivieren noch einen Beitrag zu verfassen und mir das Gefühl geben, nicht allein zu sein mit meinen Onlinedatingerfahrungen! Ich wünsche dir ganz viel Spaß in Schweden und freu mich schon, falls es zu einem schwedischen Tinderexperiment deinerseits kommen sollte!

Nun zu meinen Nominierungen:

Ich habe mich mit meiner Entscheidung schwer getan, es gibt einfach so viele tolle Blogs und noch viel tollere Menschen dahinter… Aber hier sind meine fünf:

Marie-Noelle mit ihrem Blog Durch das wilde Kinzigtal regelmäßig meine Lachmuskeln trainiert, besondern bei ihren Bahnfahrtberichten, die mich gerne an das chaotische 3/4 Jahr Pendeln mit der Bahn erinnern, aber auch an den Berliner S-Bahnverkehr.

Silja mit ihrem Blog Soja Koala – warum eigentlich…, die so offen und ehrlich schreibt was sie denkt und von der ich mir gelegentlich zwei-drei Scheiben Mut ausleihen möchte, nur um  den Anfang eines schwierigen Themas zu schaffen. Habe ich dann einmal angefangen, ist es nicht mehr so schwer (siehe Dating oder der Anfang dieses Blogbeitrages, bei dem ich nach Gefühl entschied). Ihre Antworten findet ihr hier.

Viola mit ihrem Blog Violas Blog, die aus ihrem Alltag berichtet und kein Blatt vor den Mund nimmt, wenn ihr mal was auf den Keks geht oder etwas gutes gelingt. Ich mag Ehrlichkeit und habe dank ihres bildlichen Schreibstils bei jedem Beitrag das Gefühl mit dabei zu sein; sie malt Bilder in Köpfe, so schön, wie sie fotografiert! Ihre Antworten findet ihr hier.

Ivonne mit ihrem Blog Aurian’s Blog, der so viele Dinge vereint, die mit positiven Erinnerungen verknüpft sind: Weihnachten, Stricken, Politik und tolle Fotos sind nur teile ihrer Website, ich empfehle euch ein stöbern!

Meine Mama Tanja mit ihrem Blog Stricken und Mee(h)r, der gerade ein wenig einschläft und eigentlich gibt es so viele schöne Sachen zu erzählen! Also eine Anschubstnominierung *zwinker*.

Nun zu den Fragen:

Schon wieder so eine schwierige Aufgabe!

  1. Was hat Dich zum Bloggen bewegt?
  2. Was macht Dir am Bloggen spaß?
  3. Wann und zu welchen Anlässen bloggst Du? 
  4. Wohnst Du gerne da, wo Du gerade wohnst? Wenn ja, warum, wenn nein, wo möchtest Du gerne hin und aus welchem Grund?
  5. Was sind deine 3 Lieblingsstädte?
  6. Welcher Reisetyp bist Du? All-inclusive-Urlaub, Backpacking mit Trampen und Couchsurfen oder noch ganz anders?
  7. Dating! Wie hast Du Deinen Partner kennengelernt? oder Wie datest Du? oder Datest Du? Such Dir eine der drei Fragen aus.
  8. Was möchtest Du gerne mal tun, was Du Dich nicht traust oder aus anderen Gründen nicht dazu kommst?
  9. Was ist eine große Stärke von Dir?
  10. Ist ökologischer Leben ein Teil Deines Alltags oder eher weit weg? Kannst Du Dir vorstellen weniger Müll zu produzieren?
  11. Hat es dir Spaß gemacht die Fragen beim Liebster-Award zu beantworten?

 

WIE GEHT ES NUN WEITER?
EINE ANLEITUNG FÜR LIEBSTER BLOG AWARD ANWÄRTER

  • Danke der Person, die dich für den Liebster Blog Award nominiert hat und verlinke den Blog dieser Person in deinem Beitrag
  • Beantworte die 11 Fragen, die du von dem Blogger, der dich nominierte, gestellt bekamst
  • Nominiere  maximal 11 weitere Blogger für den Liebster Blog Award
  • Stelle eine Liste mit 11 Fragen für deine nominierten Blogger zusammen
  • Schreibe diesen Leitfaden in deinen Artikel zum Liebster Blog Award, damit die Nominierten wissen, was sie tun müssen
  • Informiere deine nominierten Blogger über die Nominierung und deinen Artikel
  • Das Logo „Liebster Blog Award“ findest du hier

Ich wünsche den Nominierten viel Spaß beim Schreiben und freue mich schon darauf von Euch zu lesen!

Liebe Franzi, Du bist herzlich eingeladen all meine Fragen ebenfalls zu beantworten, damit wir Leser Dich noch weiter kennen lernen können!

 

Ganz liebe Grüße
eure Julia

14 Kommentare

  1. Hach, fabelhaft!

    „Die Frage: Möchtest du was trinken? sollte ich nicht nur an die Kinder richten!“

    …ich musste herzlich lachen… kenne das, irgendwie sind die Kleinen einfach die leichteren Gesprächspartner;)

    Ich danke Dir auch für Deine lieben Worte & die Einladung, Deine Fragen zu beantworten – ich schau mal, dass ich das nit einbastel;)

    Aber auch ich danke Dir für die Beantwortung meiner Fragen!:)

    Herzliche Grüße
    Franzi

    1. Ich unterschreibe sofort, dass die Gespräche mit Kindern so viel einfacher sind! Kontakt aufnehmen ist einfach einfach und geht auch nonverbal. Leider verlernen wir das nach und nach :/
      Ich wünsche dir einen schönen Tag und würde mich freuen, wenn du ein wenig an deinem Blog bastelst *grins*
      Liebste Grüße Julia



  2. Eine lange Liste von Argumenten und Gründen….Ich musste einfach mal was los werden und habe deshalb begonnen zu schreiben. Auch heute weiß ich nicht, ob ich das weiter mache, ob ich noch weiter überlaufe. Warum kein Tagebuch? Es ist moderner und nicht ganz so geheim. Trotzdem hat es eine Weile gedauert bevor ich es einigen ausgewählten Personen gezeigt habe.
    Wünsche dir noch viele Einfälle und Leser die deine Gedanken aufgreifen.

    1. Ja, ich finde, dafür ist das Internet da, man findet immer jemanden, mit dem man sich austauschen kann! Ich sehe das Internet als Verbindungsmöglichkeit, Kontakte knüpfen, Kontakte halten, ganz gleich, wie alt man ist, was man macht, wo man lebt, manchmal ist nur der Inhalt wichtig, nicht das ganze Drumherum!

      Ganz ganz herzlichen Dank! Ich kann dir im Moment noch nur das gleiche wünschen, aber ich werde regelmäßig bei dir vorbei schauen, dein Blog gefällt mir!

      1. Aber nimm einige böse Beiträge nicht zu ernst. Sie sind auf Grund eines völlig schrägen Verlustes entstanden.

        1. Ja, den Verlust habe ich schon herauslesen können, ich lese mich mal intensiver ein *zwinker* Vielleicht folgt dann auch eine E-Mail, falls ich weitere Fragen habe *lächel*

          1. kannst du machen, dann hole ich auch mal etwas aus und bringe deine moralvorstellungen um 😉

          2. Ich hänge gerade im Großstadtleben mit Besuch fest und bin dankbar für die Funktion Blogbeiträge geplant zu veröffentlichen *zwinker* spätestens Anfang der Woche kann du aber mit einer vernünftigen Antwort von mir rechnen! Liebe Grüße und ein winterlich schönes Wochenende,
            Julia

          3. keinen stress ist sowieso leicht verrückt alles
            schönes Wochenende

          4. Ich bin ja der Auffassung, dass es nichts verrücktes, nur unbekanntes, bzw. nicht ins eigene Lebenskonzept passende gibt *zwinker*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.