Das kannst du dir abschminken!

Das kannst du dir abschminken!

Tippfehler, das sollte natürlich heißen: Damit kannst du dich abschminken! *zwinker*

Generell schminke ich mich nicht oft, aber gelegentlich schon. Chemisch gebleichte Baumwollwattepads ein Mal zu verwenden, um dann mit einem chemischen Mittel meine Haut einzureiben ist so überhaupt nicht mein Fall. Ich bleibe da gerne bei Wasser und einem Waschlappen, aber der ist mir manchmal einfach zu grob. Also entstand, durch Anregung verschiedener Netzwerke mit selbstgemachten Produkten, die Idee sich Abschminkpads zu nähen.

Inzwischen ist das ein fast täglich genutzter Gegenstand und wird für alle möglichen Badsituationen verwendet. Mit der Frotteeseite lässt sich super die Haut reinigen, die Augenpartie reinige ich mit der Baumwollseite. Dadurch, dass sie so klein sind, nutze ich einfach 1-3 Pads pro Anwendung, lasse sie trocknen und bei der nächsten 60°C Wäsche wandern sie mit in die Trommel. Täglich ein Waschlappen ist einfach viel mehr als ich für mein Gesicht brauche.

Auf Reisen sind sie auch unglaublich praktisch, ich habe 10 von ihnen dabei und sind mehr als die Hälfte aufgebraucht, wasche ich sie von Hand aus und in einem kleinen Topf werden sie ausgekocht, um alle Keime abzutöten.

Auch als “Untersetzer” für meine Menstruationstasse sind sie super, wenn ich die Menstasse im Bad dann doch mal aus der Hand legen möchte, nicht nur in anderen Bädern finde ich das unpassend, auch in meinem Bad bin nicht nur ich.

Dadurch spare ich Müll, aber vor allem Geld, denn Baumwollreste habe ich hier so oder so rumfliegen und aus einem Handtuch entstehen ungefähr 120 Pads, das reicht für ewig und noch ein paar Geschenke, denn auch als Geschenk sind selbstgemachte Abschminkpads immer schön.

Die Nähanleitung findest du hier: Wiederverwendbare Abschminktücher

Hab einen wundervollen Montag und vielleicht findest du ja Zeit zum nähen!

Deine Julia

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *