Reine Frauensache?

Reine Frauensache?

Nein, finde ich nicht. Wovon ich spreche? Verhütung! 

In unserer Gesellschaft ist es definitiv hauptsächlich Frauensache sich über Verhütung und Verhütungsmethoden Gedanken zu machen.

Beziehungsweise im Alter von 14 oder 15 Jahren zum Gynäkologen zu gehen und die Pille verschrieben zu bekommen. Ist einfach und effektiv. Aber das richtige für die jeweilige Frau?

Es bigt so viele Methoden, ich möchte dazu gerne mal einen Überblick schreiben und nach und nach die Anwendung und Wirkung dazu (ich bin keine Ärtzin, es ist einfach nur eine Sammlung von Informationen) zusammentragen.

Hormonell:

Pille
Minipille
Gestragenpille (östrogenfrei)
Pille “danach”
Hormonpflaster
Verhütungsring
3-Monatsspritze
Hormonimplantat
Hormonspirale

Hormonfreie Verhütungsmittel:

Verhütungcomputer
Natürliche Familienplanung (NFP)
Natürliche Empfängnisregelung
Billings-Methode
Temperaturmethode
Knaus-Ogino-Methode
Diaphragma (Pessar)
Kondom
Femidom
Persona
Portiokappe
Kupferkette
Kupferball
Kupferspirale
Goldspirale
Silberspirale
Lecktücher (auschließlich Schutz vor sexuell übertragbare Krankheiten, keine Schwangerschaftsverhütung gegeben)

Chemische Verhütungsmittel:

Spermizid
Vaginalfilm (in Deutschland nicht erhältlich)

Sterilisation:

beim Mann
bei der Frau

Irrtümer:

Scheidenspülung
Stillperiode
Coitus interuptus
Analsex

Meine Informationen sind Sammlungen von Internetrecherchen, ich kann und werde nicht alle Varianten ausprobieren, dafür ist mein Leben zum einen zu kurz und zum anderen mag ich meinen Körper. Alles mal auszuprobieren, einfach weil ich Lust dazu habe, wäre sehr unvernünftig.
Soweit es mir möglich ist, werde ich den Pearl-Index ergänzen.

Habt ihr Erfahrung mit diesen Verhütungsmethoden, bin ich über Erfahrungsberichte (und seinen sie noch so kurz) sehr dankbar! Schreibt mir einfach eine E-Mail an info(ätth)oekobiofreak(punkt)de oder meldet euch in den Kommentaren.

Auf Bald,
eure Julia

2 Comments

  1. Hallo Julia,
    die liebe Verhütungsgeschichte. Ich halte von der hormonellen Verhütung äusserst Abstand,das ist aber auf Grund des Lipödems so.

    Seit ich 13 bin habe ich die Pille genommen, klar, das wird jungen Mädchen als erstes aufgeschrieben.
    Mit 19/20 hatte ich MagenDarm Probleme: Laktose- und Fructoseintoleranz. Hey! Jackpot! Und in fast allen Pillen ist Laktose enthalten. Dazu hät ich das Geld für die 3 Monats Pille gleich ins Klo spülen können.
    Ich hab mich dann erkundigt, wobei eh raus kam das die Pille nicht sooo gut ist. Dann habe ich den Nova Ring genommen, da der trotz Magenprobleme wirksam wäre. Anfangs hatte ich Schwierigkeiten mit dem Ring.
    Ja und seit letztes Jahr habe ich ihn bewusst abgesetzt, wegen dem Lipödem. Sozusagen ist Verhütung bei uns eher ein “Männerding”. Naja… war es eher, bis August. 😉 Da dann der Kinderwunsch bei uns stärker wurde.

    Wenn du magst, kann ich dir gerne genauer darüber berichten. 🙂

    Lieben Gruß
    Sylvia

    1. Liebe Sylvia,
      ja, sehr gerne! *hüpf-freu*
      Willst du es mir als E-Mail schicken? Dann würde ich es als Gastbeitrag und persönlichen Erfahrungsbericht gleich an den Beitrag zur Pille (und zum Nuvaring?) angliedern! Ich habe mich auch von hormonellen Verhütungsmethoden verabschiedet, ich empfinde sie doch als sehr eingreifend, werde aber natürlich den informativen Blogbeitrag nicht negativ gestalten! *hoffentlich, kopf-kratz*
      Herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft! *grins*
      Liebe Grüße
      Julia

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *